Nakama
Nakama
NAKAMA

Dienstag, 2. Mai 2017, 20 Uhr

Konzert in Kooperation mit cuba cultur

 

BLACK BOX im cuba

Achtermannstr. 10–12

Eintritt: 10,– € / 7,– € erm. an der Abendkasse

 

NAKAMA ist japanisch und kann als „Kamerad/Genosse“ übersetzt werden, oder einfacher gesagt: eine Gemeinschaft von Menschen, bei der niemand über dem anderen steht. 

Die Musik von NAKAMA verarbeitet Einflüsse aus europäischem Jazz und Improvisation, früher zeitgenössischer Musik aus Amerika, japanischen Traditionsmusik und den Harmonien romantischer Klassik und verbindet sie mit komponierten Formen von fixiertem musikalischen Material.

 

Agnes Hvizdalek – Stimme
Adrian Løseth Waade – Violine
Ayumi Tanaka – Klavier
Andreas Wildhagen – Schlagzeug
Christian Meaas Svendsen – Kontrabass

Pressestimmen:

„Einfach einzigartig“ (Tor Hammerø)
„Nakama gibt mir einen Platz zu sein, an etwas zu glauben“ (Audun Vinger)
„Kühn und faszinierend“ (Eyal Haruveni)

 
www.nakamarecords.no

Stationen III
Stationen III
STATIONEN III – Neue Musik aus NRW

Sonntag, 22. Januar 2017, 18 Uhr

Musikhochschule Münster, Konzertsaal

Ludgeriplatz 1

Eintritt: 10,– € / 5,– € erm. / Abendkasse

 

Das Projekt „Stationen“ des Arbeitskreises Neue Musik des Landesmusikrats NRW tourt bereits zum dritten Mal durch mehrere Städte in NRW. Eine der Stationen des ausgewählten Ensembles mit neuen Kompositionen ist Münster. Mit dabei sind Solisten und Mitglieder des Neue Musik Ensembles Aachen, des Ensembles Horizonte (Detmold) und der Sinfonia (Dortmund) unter der Leitung von Susanne Blumental. Auf dem Programm stehen drei Uraufführungen sowie Werke von Iannis Xenakis, Manfred Niehaus und eine Gruppenimprovisation.

 

 

Programm:


Iannis Xenakis: Jalons (1986) für 15 Instrumentalisten
Manfred Niehaus: Einige Anweisungen für die Mittellage (1969)
Ulrich Schultheiss (Münster): Spuren (Neues Werk)
Mijin Oh (Dortmund): The oak and the reed (Neues Werk)
Emanuel Wittersheim (Essen): Neues Werk
Improvisation (Ensemble Horizonte)

 

 

Alle Termine der NRW-Tour:

 

Aachen: Donnerstag, 19. Januar 2017
Köln: Freitag, 20. Januar 2017
Bielefeld: Samstag, 21. Januar 2017
Münster: Sonntag, 22. Januar 2017
Essen: Montag, 23. Januar 2017

 

Zusätzlich werden in den einzelnen Konzertstationen begleitende Schulprojekte durchgeführt (Konzept: Lesley Olson, Johanna Daske), bei dem in Münster das Pascal-Gymnasium eingebunden ist.

 

STATIONEN III ist eine Veranstaltung des Landesmusikrats NRW und der Kölner Gesellschaft für Neue Musik in Kooperation mit: Gesellschaft für Neue Musik Münster | Initiative Neue Musik Ostwestfalen-Lippe | Verein für Neue Musik Dortmund | Cooperativa Neue Musik Bielefeld | Gesellschaft für Neue Musik Ruhr | Gesellschaft für zeitgenössische Musik Aachen.


Gefördert und unterstützt wird STATIONEN III durch: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW | Kulturamt der Stadt Münster | Musikhochschule in der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster | Klangwerkstatt Detmold | Kulturamt Bielefeld | Kulturamt der Stadt Köln | Kulturbüro der Stadt Essen | Kulturbetriebe Aachen.